Haberkorn Kombi Kinderwagen Buggy Test

Haberkorn ist eine Marke mit langer Tradition als Familienbetrieb und mit viel Erfahrung bei der Herstellung von Kinderwägen. Auch dieser Kombi-Kinderwagen sieht auf den ersten Blick sehr gut aus. Ob er unseren hohen Ansprüchen im Test gerecht werden kann, lesen sie hier. Was kann der Haberkorn Kombi Kinderwagen Buggy? Dass an der Sicherheit nicht gespart ...

Review Übersicht

Sicherheit - 98%
Ausstattung/Extras - 96%
Qualität - 97%
Handhabung - 95%
Preis/Leistung - 97%

97%

97

Haberkorn ist eine Marke mit langer Tradition als Familienbetrieb und mit viel Erfahrung bei der Herstellung von Kinderwägen. Auch dieser Kombi-Kinderwagen sieht auf den ersten Blick sehr gut aus. Ob er unseren hohen Ansprüchen im Test gerecht werden kann, lesen sie hier.

Was kann der Haberkorn Kombi Kinderwagen Buggy?

Dass an der Sicherheit nicht gespart wurde zeigt das TÜV-Siegel sowohl für den gesamten Kinderwagen als auch speziell für die Soft- Tragetasche, die sich ganz einfach am Wagen befestigen lässt. Ein edles Design wurde mit einem neu gestalteten Dach erreicht. Wie der Name schon vermuten lässt, kann man diesen Kinderwagen auch zu einem Buggy umfunktionieren, sodass sie ihn auch über das Säuglingsalter hinaus weiter verwenden können und sich nicht zusätzlich noch einen Sportkinderwagen zulegen müssen. Wandlungsfähigkeit ist weiterhin durch den höhenverstellbaren Schwenkschieber gegeben, mit dem man den Kinderwagen von beiden Seiten schieben kann. Dabei sorgen die Softgriffe für komfortables Schieben und Reflektoren für Sichtbarkeit auch bei Nacht.

Haberkorn Kombi Kinderwagen Buggy 2Auch für das Baby wird einiges an Komfort geboten: die Rückenlehne lässt sich in drei verschiedene Positionen bis hin zur Liegeposition einstellen. Das Kopfteil der Rückenlehne ist sehr gut gepolstert, sodass ihr Kind auch wenn der Kinderwagen zum Buggy umgebaut wurde bequem schlafen kann. Die Fußstütze ist mit Plastik überzogen, sodass sich diese bei etwaiger Verschmutzung ganz einfach durch abwischen reinigen lässt. Die 12 Zoll Luftkammer- Räder sind mit 8 Stahlfedern kombiniert, wodurch eine top Federung erreicht wird. Dadurch kann ihr Kind wie auf Wolken schlafen, während sie auch im Gelände mühelos spazieren fahren können. Die Vorderräder sind sowohl schwenkbar als auch fixierbar, wodurch eine große Flexibilität erreicht wird. Als Buggy umgebaut verfügt der Haberkorn über einen 5- Punkte- Hosenträgergurt, indem sie ihr Kind stets sicher wissen können. Ein weiteres Plus an Sicherheit bietet die Bremsanlage: an beiden Achsen befindet sich eine sehr weiche Bremse, sodass sie – egal von welcher Seite aus sie schieben – ganz einfach und auch exakt bremsen können. Das Vordach besitzt ein Sichtfenster, so können sie ihr Baby jederzeit beim Schieben auch mit geschlossenem Dach im Auge behalten. Dies lässt sich einfach auch zum Sonnensegel umbauen. Eine Klettverschlusstasche sowie ein Einkaufskorb gehören ebenfalls zum Lieferumfang.

Defizite?

Anders als viele Kinderwägen ist dieser Kombiwagen von Haberkorn nicht aus Aluminium, sondern aus einem Stahlgestell gefertigt, was dem Kinderwagen sehr viel Stabilität verleiht. Damit wird der Kinderwagen mit 17 Kilo allerdings auch relativ schwer. Wenn sie ihren Kinderwagen also häufig über Treppen nach oben transportieren müssen, sollten sie sich eventuell für einen anderen Kinderwagen aus Aluminium und mit weniger Gewicht entscheiden.

Fazit

Insgesamt bietet dieser Kinderwagen von Haberkorn viele Vorzüge zu einem kleinen Preis. Sowohl an die Sicherheit wie auch an viel Komfort für das Baby und auch sie als Eltern wurde gedacht. Wenn sie keinen Wert auf ein besonders leichtes Modell legen, spricht nichts gegen den Kauf dieses Kinderwagens des österreichischen Familienunternehmens.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>